Projektschritte

Schritte

Schritt 1

Nach erfolgtem einstimmigem Beschluss durch den Kirchenvorstand am 23.09.2019 wird das Umweltmanagement „Grüner Gockel“ in unserer Kirchengemeinde ein- und durchgeführt.
 

Schritt 2

Daraufhin wurden vom Umweltteam die Schöpfungsleitlinien erarbeitet und durch den Kirchenvorstand am 21.10.2019 beschlossen.
 

Schritt 3

Die Auftaktveranstaltung „Grüner Gockel“ fand im Rahmen eines Schöpfungsgottesdienstes am Sonntag, den 02. Februar 2020, um 9:30 Uhr statt. Mitwirkende waren neben dem Umweltteam, das sich und das Projekt „Grüner Gockel“ der Gemeinde vorstellte, auch die Kinder des Kindergartens Friedenskirche und der Kirchenchor. Im Anschluss wurde eingeladen zum Beisammensein und Gespräch bei Kaffee oder Tee mit Butterbroten aus selbstgebackenem Brot. Der FAIR Weltladen Kulmbach bot eine umfangreiche Auswahl an fair gehandelten Waren an. Außerdem bestand die Möglichkeit, mittels ausgelegter Fußstapfen, den ganz persönlichen ökologischen Fußabdruck zu messen. Dieser wurde mit Fragen zu Konsum, Ernährung, Mobilität und Energie, die das Verhalten der Teilnehmer hinterfragten, ermittelt. Viele Gemeindemitglieder und Interessierte aus Nah und Fern konnten wir zu diesem Gottesdienst in der Friedenskirche willkommen heißen.
 

Schritt 4

Der Start in die Phase der Bestandsaufnahme wurde Anfang März 2020 beschlossen. Grundstücke und Gebäude, einschließlich Kindergarten, sollen auf Energieverbrauch und Nachhaltigkeit überprüft, Wege zu sozialverträglichem und fairem Einkauf gesucht werden. Die Bewahrung der Schöpfung soll den Gruppen und Kreisen der Kirchengemeinde und den Mitarbeitenden nahegebracht werden.

Am 11.03.2020 fand eine Gemeinschaftsveranstaltung von „Grüner Gockel“ und der Selbsthilfegruppe der Bayerischen Krebsgesellschaft „Starke Frauen“ im Gemeindezentrum statt.
Den interessanten Vortrag hielt Nadine Bayer zum Thema „Nachhaltig(er) Leben – Zero Waste und plastikfrei“.

 

Kurz darauf machte uns Corona einen Strich durch die Rechnung und zwang uns zur Unterbrechung.

Nachdem mittlerweile die Inzidenzwerte gesunken, Ein- und Beschränkungen gelockert bzw. weggefallen sind, werden wir, das Umweltteam, wieder durchstarten und die Bestandsaufnahme fortführen. Mehrseitige Formulare/Vordrucke sind durchzuarbeiten und Begehungen der einzelnen Gebäude noch zu absolvieren.

Ökumenischer Gottesdienst zum Abschluss der Ausbildung der Umweltauditor(innen) 2021
Bildrechte: Pressedienst des Ordinariates Würzburg

Regine Leuschner und Horst Hübner haben am Donnerstag, 01.07.2021, den ökumenischen Intensiv-Ausbildungskurs zu kirchlichen Umweltauditor(inn)en EMAS/Grüner Gockel erfolgreich abgeschlossen und in einem Gottesdienst im Würzburger Neumünster die Zertifikate dafür von Regionalbischöfin Gisela Bornowski und Domkapitular Stefan Gessner erhalten.

Garten der Friedenskirche